Traditionelle chinesische Medizin | Gabriele Kröger
       TCM Havixbeck

Geschichten

Was heißt es für mich „der Patient steht im Mittelpunkt,

nicht das Symptom oder die Methode??“

In meiner Apothekenzeit habe ich es oft erlebt wie Patienten von Arzt zu Arzt, von Therapeut zu Therapeut liefen und keiner konnte helfen, keiner hatte die zündende Idee. Oft standen die Patienten am nächsten Tag mit noch einem Medikament mehr auf dem Rezept vor mir. Wir leben in einer Zeit, wo jeder das störende Symptom ja nur schnell wieder weg haben will, entweder weggedrückt durch Tabletten, z.B. Kopfschmerzen durch Schmerztabletten oder wie die immer wiederkehrende Gallenkolik durch eine Gallenblasen OP ….. Aber jedes Symptom hat einen Grund, nichts ist einfach so. Da heißt es genau zuhören, was der Patient zwischen den Zeilen erzählt, Fragen stellen. Das passiert nicht in einer Stunde. Es muss erst Vertrauen aufgebaut werden, alles braucht seine Zeit und seinen Raum. Ich sehe mich als Gesundheitscoach, ob es nun um körperliche oder psychische Beschwerden geht, glauben Sie mir, es hängt sowieso alles zusammen. Die chinesische Medizin lehrt das seit über 4000 Jahren. Ich möchte Menschen, ob groß, ob klein begleiten bei ihrem Weg zurück in ihre Mitte und ich nehme mir dafür die Zeit.

Was heißt das „in seine Mitte zu kommen“?

Die Akupunktur zum Beispiel kann Yin und Yang wieder ins Gleichgewicht bringen, Kälte oder Hitze aus dem Körper entfernen, Schmerzen durch Kälte oder Blutstase entfernen, sodass wieder ein Gleichgewicht herrscht und der Körper seine Selbstheilungskräfte aktivieren kann. Das Gleiche kann aber die Homöopathie und die Aromatherapie auch. Oft fehlen nur ein paar Vitamine und Mineralstoffe, um ins Gleichgewicht zu kommen. Aus meiner Apothekenarbeit, weiß ich, dass viele Medikamente einen Mangel an bestimmten Vitalstoffen hervorrufen können, aber leider wird nicht so oft darauf geachtet. Manchmal reicht auch schon ein Gespräch. In unser hektischen Zeit verliert man sich oft im Denken und Tun, keine Zeit für das einfach nur Dasein. Meine Praxis soll ein Ort der Ruhe sein, des Insichgehens, des Fallenlassenkönnens. Alles, was dort geredet wird, bleibt dort. Unser Körper besitzt die Fähigkeit sich selbst zu heilen, davon bin ich persönlich überzeugt. Alle Therapiemethoden sollten das Ziel haben diese Selbstheilungskräfte wieder zu aktivieren.

Jeder Mensch ist individuell.

Es gibt Menschen, die mögen keine Nadeln, reden aber gerne mit mir. Vielleicht helfen dann die Öle oder die Kräuter. Es gibt nicht DIE alles „heilende“ Therapieform. Es ist eine Kombination aus vielem. Wenn die Seele leidet gibt es oft körperliche Symptome… Bluthochdruck bei Stress, Atembeschwerden bei Trauer, auch nicht verarbeitete Trauer…, Migräne bei Druck, oft selbstgemachter Druck. Perfektionismus, ich muss alles schaffen – Fibromyalgie,alle Arten von Herzbeschwerden (Angina Pectoris, KHK, Herzstolpern oder Herzrasen ….) deuten darauf, dass man nicht danach lebt, was das Herz wirklich möchte.. ich könnte die Liste endlos weiterführen oder Ihnen mal das Buch von Rüdiger Dahlke oder Christiane Beerlandt ausleihen. Da findet man jedes Symptom. Diese Verbindung von körperlichen Symptomen zu, nennen wir es seelische oder psychische Beschwerden wie Traurigkeit, Lustlosigkeit, Depressionen, aber auch Wut, Zorn, Angst, Neid, Eifersucht und noch viele mehr gilt es zu erkennen und einzuordnen. Ich liebe diese Arbeit, es ist so schön zu sehen,wenn das Gegenüber aufeinmal ein AHA -Erlebnis hat. Es geht dann immer ein Strahlen über das Gesicht, oftmals davor erst ein paar Tränen. Aber dann kann man GEMEINSAM an der wieder Gesundwerdung arbeiten.

Ich habe mich dazu entschieden ein glückliches Miteinander

zu leben, beruflich wie privat.

Ich denke, wir sind alle hier auf dieser Erde, um glücklich und gesund zu leben. Um Spass zu haben und jeden Tag zu feiern (man kann nie wissen, ob es nicht der letzte ist), auch bei der Arbeit oder gerade dort, weil da verbringen wir oft die meiste Zeit. Einige wenige Menschen finden sehr früh Ihre Berufung, damit meine ich, dass sie ihre Arbeit mit ihrem Herzenswunsch verbinden können. Sie wachen morgens auf und denken und fühlen : „ja, ein neuer Tag. Ich danke Gott, dem Universum, wem auch immer dafür dass ich ihn erleben darf.“ und schon stürzen sie sich ins Leben, mit Freude und mit Neugier auf das, was heute kommt und passiert. In meinem Weg gab es einige Einbahnstrassen, einige große Baustellen, die erst bearbeitet werden mussten, viele nicht so schöne Erfahrungen, aber auch viele schöne. Heute kann ich sagen, dass ich dankbar bin dies alles erlebt zu haben, sonst wäre ich nicht dort wo ich heute bin.  
Praxis für traditionelle chinesische Medizin, Havixbeck         info [at] tcm-havixbeck.de Impressum Datenschutz    Bildnachweise (siehe Impressum): pixelio.de
Willkommen Über mich Die Praxis Mein Angebot Wissenswertes Aktuelles